„Lärmschutzsituation an der A 46 im Bereich Düsseldorf-Flehe wird verbessert“

Der Bund hat der Auftragsvergabe zugestimmt und der Landesbetrieb Straßenbau NRW, vertreten durch die Autobahnniederlassung Krefeld, hat den Auftrag am 26. September 2011 erteilt. Der Vertrag beinhaltet den Austausch der alten Fahrbahnübergänge durch neue lärmgeminderte Fahrbahnübergänge, die Herstellung der Lärmschutzwand auf der Rheinbrücke und Betoninstandsetzungsarbeiten. Darüber hinaus wird der Deckenbelag auf der Vorlandbrücke erneuert. Hier kommt ein lärmoptimierter Belag zur Ausführung. In der Summe werden diese Maßnahmen rund 6 Millionen Euro kosten. Der Baubeginn wird in den nächsten Wochen erfolgen. Wenn das Wetter mitspielt, wird die Baumaßnahme nach anderthalb Jahren abgeschlossen sein.

„Die Verbesserung des Lärmschutzes vor allem entlang der Autobahnen hat sich die Regierungskoalition als ein vordringliches Ziel auf die Fahnen geschrieben“,

sagt der Parlamentarische Staatssekretär im Verkehrsministerium, Horst Becker, und ergänzt, dass er anstrebe, lärmoptimierte Beläge zukünftig auch auf Stahlbrücken wie der Strombrücke in Flehe zur Ausführung kommen zu lassen. Ein abschließender noch erforderlicher Test zur dauerhaften Klebekraft dieser Beläge auf Stahlbrücken wird im kommenden Jahr hoffentlich zu guten Ergebnissen führen, so Becker.

Die Erhöhung des Lärmschutzes im rechtsrheinischen Anschlussbereich und die Schließung der Lärmbrücke an der Rad-/Gehwegrampe sind in diesem Vertrag nicht enthalten. Die Beauftragung hat die zuständige Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau NRW jedoch für den Spätherbst geplant.

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298