Positive Signale für den Rhein-Ruhr-Express (RRX)

Finanzierungsanteil des RRX in Höhe von 184 Mio. Euro gesichert
Die Bundesregierung wird nach Vorstellung des neuen Investitionsrahmenplans 184 Millionen Euro für den RRX zur Verfügung stellen. Davon sind 44 Millionen Euro für den Bahnhof Dortmund, der Rest für den Planfeststellungsbereich 1 (Raum Köln / Leverkusen / Langenfeld) vorgesehen.
Zu diesem aktuellen Sachstand beim RRX erklärt Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr:

„Endlich folgen den großen Worten wenigstens kleine, längst versprochene Taten. Nur dem enormen Druck der NRW-Landesregierung, zuletzt einem Besuch im Bundesverkehrsministerium am 7. Dezember ist es zu verdanken, dass nun endlich ein Teil der notwendigen Mittel zur Verfügung steht. Trotz dieser positiven Nachrichten darf nicht übersehen werden, dass die vollständige Baufinanzierung des RRX weiterhin ungeklärt ist. Die Bundesregierung muss endlich auch all ihre Versprechen für die Finanzierung des Baus umsetzen und dafür Sorge tragen, dass vor Erlangung des Baurechtes die nötigen Finanzierungsvereinbarungen abgeschlossen werden, so dass die Mittel zeitnah zur Verfügung stehen.“

Die Antragsunterlagen für den Planfeststellungsbereich 1 (Raum Köln / Leverkusen / Langenfeld) möchte die Bahn noch 2011 dem Eisenbahnbundesamt übergeben. Die anderen Planungsbereiche 2 bis 6 (Düsseldorf / Duisburg /Mülheim / Essen / Bochum / Dortmund) sollen sukzessive ab Anfang 2012 folgen.

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298