Horst Becker in Sankt Augustin zum Thema Radverkehr

Veranstaltung zu Radverkehr 08.05.2012 in Sankt Augustin

vorne: Monika Schulenburg (GRÜNEN-Vorsitzende Sankt Augustin). Podium v. l. n. r.: Horst Becker, Ingo Steiner, Martin Metz, Ulrich Kalle

Auf großes Interesse stieß die Einladung der Sankt Augustiner GRÜNEN am 8. Mai zu ihrer Veranstaltung „Engpass Radweg“ mit Horst Becker.

Bei der einleitenden Radtour konnten sich die mehr als 25 RadfahrerInnen einen Eindruck über Gefahrenstellen und Unzulänglichkeiten der Radverkehrsführung vor Ort machen.

Die anschließende Diskussion wurde moderiert von Ingo Steiner, Vorsitzender des Planungs- und Verkehrsausschusses des Kreistages Rhein-Sieg. Es diskutierten Horst Becker, der verkehrspolitische Sprecher der GRÜNEN im Kreistag und Sankt Augustiner Fraktionsvorsitzende Martin Metz und der Ortsvorsitzende des ADFC Ulrich Kalle. Die anwesenden BürgerInnen nahmen an der regen Diskussion mit vielen Kommentaren, Ideen und Anregungen teil.

Die DiskussionsteilnehmerInnen sahen neben den vielen alltäglichen „Engpässen“ auch zahlreiche Möglichkeiten für eine zukunftsorientierte und bedarfsgerechte Förderung des Radverkehrs. Dafür wird aber in Sankt Augustin und der Region ein langfristig angelegtes Konzept von Nöten sein. Ziel sei, die Nutzung des Fahrrads als Verkehrsmittel für Sankt Augustin attraktiver zu machen. Horst Becker stellte den „Aktionsplan Nahmobilität“ der Landesregierung vor, mit dem auf breiter Front gerade auch für den umweltfreundlichen Radverkehr Initiativen gestartet werden sollen. Alle Diskussionsteilnehmer waren sich einig: Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Fahrrad fahrenden Bevölkerung gerecht zu werden, sei ein bunter Strauß von Maßnahmen erforderlich.

Die Sankt Augustiner GRÜNEN wollen die Erkenntnisse aus der Veranstaltung weiter in ihre Arbeit für eine Förderung des Radverkehrs einbeziehen.

Die Kommentare sind geschlossen.