Horst Becker befürwortet enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Politik: „Machbares umsetzen, ohne Visionen und Ziele aus dem Blick zu verlieren“

In seinem Grußwort zur Eröffnung der Fachtagung „100 Tage nach Rio +20 – Wie geht es weiter mit Ernährung & nachhaltiger Landwirtschaft“, die am 02. Oktober 2012 in Bonn stattfand, betonte der parl. Staatssekretär im Umweltministerium, Horst Becker: „Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft sind Themen, die im Fokus stehen – und das ist auch gut so!“ Trotz dieser enormen Bedeutung und den grundsätzlich richtigen Zielen und Maßnahmen, die aus der Abschlusserklärung von Rio +20 hervorgingen, mangele es jedoch weiterhin an konkreten Schritten zur Umsetzung. Entsprechend gering sei die Wirkung.

Becker führte auch Beispiele an, die zeigen, was sich in Nordrhein-Westfalen tut:

  • NRW verfolgt einen „ambitionierten Klimaschutz“! Als wichtiger Industriestandort in Deutschland nimmt das Land seine Verantwortung wahr und betreibt große Anstrengungen, um seinen Beitrag zur Erreichung des 2-Grad-Ziels bis 2050 zu leisten.
  • NRW hat eine „Wertschätzungsoffensive Lebensmittel“ gestartet! Da die Ursachen für die massive Verschwendung von Lebensmitteln entlang der Wertschöpfungskette zu suchen sind, wird überlegt, wo im Kampf gegen die Verschwendung angesetzt werden kann: „Eine neue Wertschätzung unserer Nahrungsmittel ist keine Neben-, sondern eine Hauptsache: ökologisch, ökonomisch und ethisch!“ Dazu gehört auch eine gentechnikfreie Landwirtschaft, deren bessere Alternative in der „nachhaltigen Stärkung regional-wirtschaftlicher, biologisch orientierter Land- und Ernährungswirtschaft“ besteht.
  • NRW schützt die Ressource Fläche! Das langfristige Ziel einer Senkung des Flächenverbrauchs soll bereits bis 2020 erreicht werden, und darüber hinaus sogar ganz heruntergefahren werden – Stichwort „Netto-Null-Flächenverbrauch“. Ausgehend von der Analyse unserer Konsum- und Produktionsweisen, stellt sich die Frage der Auswirkungen dieser Lebensweise. 

Die Kommentare sind geschlossen.