Parlamentarischer Staatssekretär: „Die Zeit der Neubauprojekte ist vorbei.“

Bei seinem Besuch des Werkstattgesprächs „Ländlicher Raum“, zu dem der Grüne Kreisverband nach Erndtebrück geladen hatte, wies Horst Becker, Parl. Staatssekretär für ländliche Räume, darauf hin, dass sich die Veränderungen ländlicher Gegenden in den kommenden 20 Jahren nicht aufhalten lassen. Ziel der Kommunen müsse es daher sein, „die Kernorte zu stärken – nicht zuletzt mit innovativen Projekten.“

Horst Becker im Gespräch mit Peter Neuhaus (Grünen-Sprecher Siegen-Wittgenstein) und Alrun Hoffmann-Krönert (Sprecherin der Erndtebrücker Bürgerinitiative „Für Wittgenstein – Heimat ohne Fernstraße“) (Foto: Siegener Zeitung)

Dieser Aussage ließ Becker aber auch konkrete Beispiele folgen, und spielte damit auf die Innovationskraft der Region an. So besitzen Landesteile wie der Kreis Siegen-Wittgenstein großes Potential: Wirtschaftszweige wie die Holzindustrie, aber auch die Energiewende insbesondere im Hinblick auf den Ausbau der Windkraftanlagen bieten dort enorme Vorteile. Außerdem sind die Gegenden Naherholungsgebiete – und somit zunehmend gefragte Tourismusziele! Für den Verkehrsbereich stellte Becker klar: „Geld für Neubauprojekte haben wir nicht“, da bereits der Erhalt der vorhandenen Infrastruktur finanziell kaum realisierbar sei. Es sei an den Unternehmen, auch hier innovativ über Alternativen nachzudenken.

 

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298