Einführung einer PKW-Maut würde NRW-Pendler benachteiligen!

Die Pläne des bayrischen Ministerpräsident Horst Seehofer und von Bundesverkehrsminister Ramsauer zur Einführung einer PKW-Maut werden von den NRW-GRÜNEN strikt abgelehnt. Von dieser Maut wären die vielen NRW-Pendler besonders betroffen, die keine Möglichkeit haben auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, aber angesichts des dichten Autobahnnetzes in NRW bei PKW-Fahrten über die Autobahnen fahren. So würden die NRW-Bürger zusätzlich belastet, obwohl sie auf den hiesigen Autobahnen schon einen großen Teil des bundesdeutschen Transitverkehrs und die dadurch mit verursachten Staus ertragen müssen. Darüber hinaus wäre eine PKW-Maut auch deshalb der falsche Ansatz, weil der Verschleiß an Autobahnen und insbesondere ihren Brücken fast ausschließlich durch den rapide gewachsenen Schwerlastverkehr verursacht wurde. So sind nach neuesten Schätzungen alleine in NRW für die dringendsten anstehenden Brückensanierungen an Bundesautobahnen in den nächsten zehn Jahren rund 4,5 Milliarden Euro nötig – also pro Jahr 450 Millionen Euro. Um diese Summen aufzubringen, wäre eine wirklich kostendeckende LKW-Maut für die LKW als Hauptverursacher der  immensen Schäden die Lösung, bei der alle Verschleißkosten und die Umweltschäden berücksichtigt werden müssten. So würden auch die vielen ausländischen LKW mehr belastet. Immer wieder kehrende Thematisierung einer PKW-Maut hingegen sind der falsche Weg!

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298