Wildlife-Ausstellung kann Menschen für Artenschutz gewinnen

Museumsdirektorin Sybill Ebers und Horst Becker
© Carsten Bender

Im Westfälischen Pferdemuseum in Münster wurde am 22. November 2013 die Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ eröffnet. Die Tierbilder sind weltweit von der Antarktis über Süd- und Nordamerika bis nach Asien und Europa entstanden.

Horst Becker betonte in seinem Eröffnungsgrußwort, wie wichtig ihm im Rahmen seiner Tätigkeit als Parlamentarischer Staatssekretär im Umweltministerium NRW alle Aktivitäten seien, die das Bewusstsein der Menschen für die Belange von Natur und Umwelt stärken.

Zwar halten laut einer Befragung vom Bundesamt für Naturschutz aus 2011 95% der Befragten den Schutz von Natur und Umwelt für eine menschliche Pflicht. Trotzdem stünden aber bei zwei Dritteln der Befragten Zeitknappheit und die Ablehnung von Langzeitverpflichtungen einem Naturschutzengagement entgegen.

An dieser Stelle würden Ausstellungen wie die im Pferdemuseum mit ihrer emotionalen Ansprache der Besucher weiterhelfen. Die gezeigten Bilder würden Gefühle der Freude und der Verbundenheit mit der Natur auslösen, die wiederum Motivation zum Engagement für die Natur werden könnten. Denn die ausgestellten Fotos seien jeweils auf ihre eigene Weise beeindruckend als ästhetische, spannende oder auch lustige Momentaufnahmen und hätten die Kraft, im Betrachter den Wunsch auszulösen, so etwas selber einmal zu erleben.

Laut Becker ist es zentraler Teil der nordrhein-westfälischen Naturschutzpolitik, verschiedenste Angebote für das Naturerleben zu machen. Auch die Ausstellung könne als Möglichkeit betrachtet werden, den globalen Blick auf bedrohte Arten zu schärfen.

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298