Ausgezeichnete Bäckereiwaren in Meckenheim

PSts Becker, Minister Remmel und Sts Knitsch mit einer Torte der Bäckerei Mauel
© MKULNV

Das beste Brot des Landes zu backen können nicht viele Bäckereien in NRW über sich behaupten. Die Bäckerei Mauel aus Meckenheim allerdings gehört zu den Preisträgern des Landeswettbewerbs Meister.Werk.NRW des letzten Jahres. Deshalb wurde sie am 13. Juni 2014 von Horst Becker, dem Parlamentarischen Staatssekretär im NRW-Verbraucherschutzministerium, in Vertretung für Minister Johannes Remmel besucht.

Nach einem Grußwort von Inhaber Peter Mauel hob Horst Becker in seiner Ansprache die preiswürdige Produktionsweise des Betriebs hervor: „Sie produzieren traditionell, nach alt-bewährter Art, ohne sich vor den Entwicklungen der Technik und der Nachfrage zu verschließen. Genau dieser Ansatz ist wesentlicher Inhalt der Auszeichnung Meister.Werk.NRW, nämlich hohe Qualität des gesamten Herstellungsprozesses bis hin zum Produkt, dem Brötchen, das Brot, das von den Verbrauchern entsprechend geschätzt wird.“

Darüber hinaus, erläuterte Becker, weise die Auszeichnung Meister.Werk.NRW auf die große Bedeutung hin, die das Lebensmittelhandwerk für das alltägliche Leben habe – sowohl wirtschaftlich als auch kulturell. Die Auszeichnung Meister.Werk.NRW, die das Ministerium jährlich zusammen mit den zuständigen Verbänden Nordrhein-Westfalens für das Fleischer- und das Bäckerhandwerk vergibt, ist eine Anerkennung für hohe handwerkliche Produktions- und Produktqualität, für die sorgfältige Auswahl der Zutaten, für ein selbst hergestelltes Sortiment sowie für das Angebot von regionalen Spezialitäten. Relevant sind aber auch eine angemessene Bezahlung  und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen.

Staatssekretär Becker konnte vor Ort beobachten, welche Techniken die Bäckerei bei der Brotaufbearbeitung (dem Kneten und Formen der Backlinge) anwendet und wie etwa Brezeln oder Butter-Plunder hergestellt werden. Das traditionelle Familienunternehmen von 1883 wird nach der Übernahme vom Vater Matthias Mauel in der vierten Generation von Peter Mauel geführt. Aus einer kleinen Bäckerei ist ein mittelständisches Unternehmen mit 24 Verkaufsfilialen und mehr als 250 Mitarbeitern entstanden. In den Filialen werden frische Brötchenteiglinge fertig gebacken – Frosterware gibt’s nicht. Alle Back- und Konditoreiwaren werden nach eigenen Rezepten, ohne Backmittel, Aromastoffe und ohne Backmischungen nur mit besten Zutaten hergestellt.

Die Kommentare sind geschlossen.