Über 500 Biber wieder in NRW angesiedelt

Es gibt Hoffnung für das „wilde“ Nordrhein-Westfalen – nachdem der Biber im 19. Jahrhundert schon ausgerottet war, aber im 20. Jahrhundert wieder angesiedelt werden konnte, gilt er als Beispiel für erfolgreichen Naturschutz. Der Parlamentarischer Staatssekretär Horst Becker informierte sich am 18. Juni auf der 5. Station der Sommertour „WildesNRW“ im Hürtgenwald über den Lebensraum des Bibers. Mittlerweile gibt es ca. 500 Biber in Nordrhein-Westfalen.

„Durch das Wirken des Bibers werden neue wilde Lebensräume geschaffen, von denen viele andere Tier- und Pflanzenarten profitieren, wodurch sich die Vielfalt insgesamt stark erhöht“, erläuterte Becker. Vor allem Amphibien und Libellen profitieren durch die Bauten des Bibers. Der Biber wurde im Hürtgenwald in den 1980er Jahren wieder angesiedelt. In den Biberteichen des Kreises Düren werden mittlerweile 34 verschiedene Libellenarten nachgewiesen, vor der Ansiedlung des Bibers waren es an diesen Stellen nur drei oder vier. Bei Beeinträchtigungen durch den Biber stehen regionale Ansprechpartner bei den Biologischen Stationen und den Forstämtern in der Eifel zur Verfügung.

„Doch auch wenn wir deutliche Erfolge im Artenschutz erreicht haben, darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass das wilde NRW bedroht ist“, warnte Horst Becker. Denn der Artenverlust setze sich auch in NRW weiter fort. Etwa 45 Prozent der untersuchten Tier- und Pflanzenarten seien gefährdet oder bereits ausgestorben. Die Ursachen des Artensterbens seien häufig menschengemacht, sei es durch eine zu intensive landwirtschaftliche Bewirtschaftung, mit der oft auch eine Zerschneidung von Lebensräumen einhergehe, oder durch den fortschreitenden Flächenfraß. Deshalb sei aktiver Naturschutz und die Wiederansiedlung von einzelnen Arten so wichtig, um ehemals ausgestorbenen Arten eine neue Chance zu geben.

Weitere Informationen zum Biber im Hürtgenwald sind zu finden unter

Projekt „Netzwerk-Naturerlebnis Biber in der Nordeifel“:

http://eifelbiber.com/startseite.html

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298