Waldzustandserhebung 2014 beginnt

Dem nordrhein-westfälischen Wald geht es zunehmend schlechter. Das zeigen die Berichte des Landesbetriebs Wald und Holz zum Zustand der Wälder aus den letzten Jahrzehnten. Die Ergebnisse des letzten Jahres wiesen fast dreimal so viele Bäume mit starken Schäden wie vor 30 Jahren auf. Die Erhebungen zum Waldzustandsbericht 2014 begannen am 22. Juni im Solinger Staatswald in Anwesenheit des parlamentarischen Staatssekretärs Horst Becker aus dem NRW-Umweltministerium.

Dabei werden anhand eines Rasters bestimmte Probebäume des NRW-Staatswaldes untersucht, etwa 10.000 an der Zahl. Geschulte Forstleute begutachten unter anderem die Baumkronen auf vergilbte Blätter oder den Befall von Baumschädlingen wie Pilze oder Insekten. Aus dem Gesundheitszustand und den Jahresauswertungen der Wetterdaten werden Gründe für die Entwicklung des Waldes abgeleitet und Maßnahmen entwickelt, um entsprechend zu reagieren. Ein gesunder Wald sei wegen seiner Funktion als einer der wichtigsten Lebensräume vieler Tier- und Pflanzenarten absolut notwendig, so Horst Becker, denn 45 Prozent der untersuchten Tier- und Pflanzenarten sind gefährdet, vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben. Eine beispielhafte Maßnahme des Umweltministeriums ist die Ausweisung von über tausend Wildnisgebieten. In diesen naturnahen Laubwäldern ist die forstliche Nutzung dauerhaft ausgeschlossen. So leben dort alle Bäume bis zu ihrer natürlichen Zerfallsphase, was einer Vielzahl an Arten als Lebensraum dient.

Zu Beginn der Erhebungen in den achtziger Jahren lag der Zustand der Bäume vor allem an der schlechten Luft- und Bodenqualität. Heute machen sich auch die Auswirkungen des Klimawandels bemerkbar. „Der Klimawandel und die damit einhergehenden Wetteränderungen machen dem heimischen Wald stark zu schaffen“, erläuterte Becker. Laut Lutz Falkenried, dem Leiter der NRW-Waldzustandserhebung, nimmt die Niederschlagssumme in den Sommermonaten in der Tendenz ab. Deshalb müsse man das Ökosystem Wald so umbauen, dass es den Folgen des Klimawandels wiederstehen kann.

Informationen zur Waldzustandserhebung: http://www.wald-und-holz.nrw.de/wald-und-holz-nrw/wald-in-nrw/waldzustand.html

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298