Urbane Wildnis auf der ehemaligen Zeche Zollverein

© Jochen Tack/Stiftung Zollverein

Auf den ehemaligen Industrieflächen im Emscher Landschaftspark auf der Zeche Zollverein in Essen ist in den letzten 30 Jahren eine besondere Form von Wildnis entstanden. Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär im NRW-Umweltministerium, zeigte sich bei seinem Besuch beim Projekt „Industriewald Ruhrgebiet“ am 29. August beeindruckt von dieser Entstehung einer „neuen Form des Naturerbes aus unserem industriellen Erbe“.

Mit dem Besuch im Rahmen der Sommertour „WildesNRW“ wollte Horst Becker darüber informieren, dass jüngste Forschungen bestätigen, dass „gerade der großstädtische Raum in Nordrhein-Westfalen eine sehr hohe Artenvielfalt aufweist“. Eine wissenschaftliche Untersuchung von 2013 habe ergeben, dass das etwa 100 Hektar große Areal der ehemaligen Zeche Zollverein zu den artenreichsten Industriebrachen des Ruhrgebiets zählt. Wo früher Kohle gefördert wurde, konnten heute mehrere hundert Tierarten und 540 Pflanzenarten nachgewiesen werden, darunter in NRW gefährdete Arten, wie das Kleine Tausendgüldenkraut, das Raue Vergissmeinnicht oder die Europäische Wasserfeder.

Das Phänomen der spontanen Eigenentwicklung hin zum „wilden“ Wald hat sich das „Industriewald-Projekt Ruhrgebiet“ zu Eigen gemacht: Es verfolgt das Ziel, Natur Natur sein zu lassen. Betreut wird das Projekt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW.

Mit seinen rund 170 Naturwaldzellen und Wildnisgebieten leistet das Land NRW einen wichtigen Beitrag zur nationalen Biodiversitätsstrategie der Bundesregierung. Diese gibt das Ziel vor, fünf bis zehn Prozent der Waldflächen für natürliche Entwicklung bereitzustellen. In NRW entwickelt sich derzeit auf über 16.000 Hektar und rund elf Prozent der staatlichen Waldflächen der „Urwald von morgen“.

Die Kommentare sind geschlossen.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'postbar' not found or invalid function name in /kunden/229487_40227/webseiten/gruene/blogs/horst-becker/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298