Aktionstag „Autofreies Volmetal“

Foto: Märkischer Zeitungsverlag

Foto: Märkischer Zeitungsverlag

Die dritte Auflage des Aktionstages „Autofreies Volmetal“ war ein voller Erfolg. Mehr als 8000 Radfahrer, Skater, Jogger und Spaziergänger ließen sich vom Wetter nicht abschrecken und konnten auf der gesperrten B 54 zwischen Meinerzhagen und Schalksmühle fahren.

Um kurz vor 11 Uhr schickte Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär im NRW-Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Meinerzhagen auf die insgesamt 21 Kilometer lange Strecke bis nach Schalksmühle. in seinem Grußwort betonte Horst Becker, dass Projekte wie das Autofreie Volmetal den Rad- und Schienenverkehr stärken. „Dies ist praktischer Klimaschutz.“

Mehr als 120 Vereine, Verbände, Bürgerinitiativen und Einzelpersonen versorgten die Teilnehmer an den Stationen mit Spiel-, Spaß- und Sport-Aktionen, Informationen und üppiger Verpflegung in fester und flüssiger Form. 175 Helfer von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Aktionstags „Autofreies Volmetal“.

Die Kommentare sind geschlossen.