Dialogtour zu Gast im Rhein-Sieg-Kreis

Gemeinsam mit Johannes Remmel, Umwelt- und Landwirtschaftsminister des Landes NRW, besuchte der Parlamentarische Staatssekretär Horst Becker am vergangenen Sonntag den Archehof in Windeck im Rhein-Sieg-Kreis, um den Hof zu besichtigen und sich über die Arbeit zu informieren.

Der Archehof Windeck ist von Lisa Anschütz und Karl-Josef Groß vom kleinen Milchviehbetrieb zum renomierten Archehof entwickelt worden. Denn die Milchwirtschaft war auf dem kleinen Hof nicht mehr rentabel, die Weiterführung des Hofes im Nebenerwerb brauchte neue Konzepte. Als anerkannter GEH-Archehof gehören Anschütz und Groß zu weniger als 100 Archehöfen Deutschlands, die engagiert vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen züchten, verwerten und damit auch erhalten. Denn nur durch eine wirtschaftliche Nutzung ist der Erhalt von Nutztieren möglich. Auf dem  Archehof Windeck werden auf ca.  28 ha Glanrinder und Bentheimer Landschafe im Naturschutzeinsatz und in der Landschaftspflege gehalten. Der Archehof Windeck vermarktet seine Produkte direkt ab Hof, außerdem präsentiert er seine Tiere auf Ausstellungen, verkauft Zuchttiere und öffnet den Hof für Besucher.

 

Die Kommentare sind geschlossen.