„Formalismus hilft nicht weiter, Radfahrer und Fußgänger brauchen Horstmannsteg für die nichtmotorisierte Nahmobilität.“

Horst Becker, grüner MdL und parlamentarischer Staatssekretär hat als Abgeordneter aus dem Rhein-Sieg-Kreis an den BUND geschrieben und appelliert, dass dieser die Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen den Horstmannsteg zurück zieht .

Becker:  „Formalismus hilft hier nicht weiter, Radfahrer und Fußgänger brauchen die Brücke für die nichtmotorisierte Nahmobilität.“

Hier geht es zum Brief:

Die Kommentare sind geschlossen.