Archiv

Grüne lehnen eine Reaktivierung der historischen Trasse des Eisernen Rhein weiterhin ab! Äußerungen der CDU fallen auf sie selber zurück und sind Wahlkampfgetöse!

Horst Becker, bis zur Auflösung des nordrhein-westfälischen Landtages Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr, zu den Berichten über angebliche Planungen des Landes zur Reaktivierung der historischen Trasse des Eisernen Rheins: „Wir Grüne lehnen eine Reaktivierung der historischen Trasse des Eisernen Rhein ab. Eine solche Reaktivierung erscheint uns aus folgenden Gründen nicht möglich: Sie ist den Anwohnerinnen  und ... Weiterlesen...

WDR-Sendung eins zu eins: „Für vernünftige Verkehrsplanung“

In der WDR-Sendung „eins zu eins – Das politische Gespräch“ vom 03.05.2012 sprach Horst Becker, bis zur Auflösung des Landtags Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr NRW, über die verkehrspolitischen Forderungen der Grünen in Nordrhein-Westfalen. Dabei ging es unter anderem um die Themen Baustellenmanagement, Passagiernachtflugverbot am Flughafen Köln/ Bonn und Schutz vor Verkehrslärm. Die Sendung steht als ... Weiterlesen...

Gutachten zum Bahnknoten Köln vorgestellt

Am 07. Februar wurde vom NVR und von der DB Netz in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium NRW ein Gutachten zur Lösung des Engpasses Bahnknoten Köln vorgestellt. Das Gutachten des Ingenieurbüros SMA schlägt ein tragfähiges Maßnahmenpaket in mehreren aufeinanderfolgenden Schritten mit Ausbauten sowohl für den Güter- als auch für den Personenverkehr vor. Dies steht konträr zur ... Weiterlesen...

Kölner Bahnknoten: Bundesregierung taucht ab

Mit Blick auf den Bahnknoten Köln behauptet die Bundesregierung, ihr lägen keine Erkenntnisse über bestehende Trassenkonflikte vor, daher sähe sie keinen dringenden Handlungsbedarf. Dies geht aus ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion hervor. Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr NRW und Mitglied des Landtags NRW, widerspricht dieser Aussage: „Natürlich gibt es Konflikte, ... Weiterlesen...

Positive Signale für den Rhein-Ruhr-Express (RRX)

Finanzierungsanteil des RRX in Höhe von 184 Mio. Euro gesichert Die Bundesregierung wird nach Vorstellung des neuen Investitionsrahmenplans 184 Millionen Euro für den RRX zur Verfügung stellen. Davon sind 44 Millionen Euro für den Bahnhof Dortmund, der Rest für den Planfeststellungsbereich 1 (Raum Köln / Leverkusen / Langenfeld) vorgesehen. Zu diesem aktuellen Sachstand beim RRX ... Weiterlesen...